C-RadaR Juli 2021 – Kinofilm: „Alles ist eins. Ausser der 0“, neue Musik von RK9, die Geschichte von UMTS

00:07:57 Klaus Maeck beschäftigte sich bereits in den frühen ’80er Jahren mit Film, Musik und Gesellschaft. Die letzten Jahre haben er und Tanja Schwerdorf damit verbracht, die Idee umzusetzen, die Geschichte von Wau Holland und damit die ersten 20 Jahre des Chaos Computer Clubs mit Brückenschlag bis ins Jahr 2019 als Dokumentarfilm auf die Kinoleinwände zu bringen. Es wurde viel Archivmaterial gesichtet und chronologisch zusammengeführt. Kaum war alles fertig, ließ Pandemie die Filmpremiere platzen. Nun soll es zum zwanzigsten Todestag von Wau Holland am Do. 29.07.2021 soweit sein: In über 50 deutschen Kinos ist der Film angekündigt. In vielen wird die Erstaufführung von Freund*innen / Wegbegleiter*innen und den örtlichen CCC Verter*innen begleitet.

Zur Übersicht der Previews mit Anwesenheit der Filmemacher sowie den bisher zugesagten Kinos: Wo läuft: „Alles ist eins. Ausser der 0“?

Links:
Alles ist eins. Ausser der 0
Wikipedia zum Film: Decoder (1984)
Linkempfehlungen von Klaus Maeck

Filmposter: Alles ist eins. Ausser der 0.

00:50:02 RK9 ist Musiker aus Rotterdam und hat sein eigenes Label. Die Pandemie-Zeit hat er genutzt, um ein neues, etwas außergewöhnliches Album zu produzieren.

Links:
Links zu RK9
RK9s Musik bei Soundcloud

01:16:26 Peter Schmidt, manchen bereits von seinen Congress Vorträgen oder seiner Fotodokumentation von Arbeiten auf Mobilfunkmasten auf Twitter bekannt, berichtet uns von der Einführung des Mobilfunkstandards der 3. Generation (3G): UMTS zu Beginn der 2000er Jahre. In der Zwischenzeit ist viel passiert. Im Jahr 2021 haben die Mobilfunkanbieter in Deutschland mit GSM (2G), UMTS (3G), LTE (4G) und das neue 5G parallel vier Mobilfunkgenerationen in Betrieb gehabt. In der Nacht 30.06./01.07.2021 haben alle deutschen Mobilfunkanbieter mit der Abschaltung von UMTS begonnen. Die Frequenzen sollen LTE und 5G zugute kommen.
Wer sich für die Mobilfunkzellen in seiner Nähe interessiert, schaue sich das Projekt callmapper an.

Links:
Wikipedia: UMTS
35C3: Die verborgene Seite des Mobilfunks
36C3: Der Pfad von 4G zu 5G
cellmapper

Download als mp3!
Download als ogg!

Wo läuft: „Alles ist eins. Ausser der 0“?

Zum Filmstart sind bisher bekannt:
Aachen: Apollo-Filmtheater
Achern: Kommunales Kino Tivoli Filmtheater
Augsburg: Thalia
Bamberg: Lichtspiel, Kino & Café
Berlin: B-ware! ladenKino und Filmkunst
Berlin: Central – Kino
Berlin: Delphi Lux
Berlin: FSK Kino
Berlin: Freiluftkino Friedrichshain new sieht so aus
Berlin: Kino Lichtblick
Berlin: Kino in der Kulturbrauerei
Berlin: Moviemento
Berlin: Union Filmtheater
Bielefeld: Lichtwerk Kino new im August
Bochum: ENDSTATION Kino
Bonn: Kino in der Brotfabrik
Braunschweig: Universum Filmtheater
Bremen: City 46
Chemnitz: Metropol new ab 05.08.21 mit Chaostreff Chemnitz
Cottbus: Obenkino Glad-house
Dresden: Schauburg-Filmtheater
Dresden: Thalia – Kino
Dresden: Zentralkino
Duisburg: Filmforum new 17.+19.08.21
Düsseldorf: Metropol Kino
Erlangen: Lamm-Lichtspiele new
Essen: Filmstudio
Esslingen: Kommunales Kino new
Frankfurt am Main: Mal Seh’n – Kino
Freiburg: Friedrichsbau und Apollo Kinos
Fürth: Babylon-Kino
Gauting: Kino Breitwand
Halle/Saale: >Luchs Kino am Zoo
Halle/Saale: Puschkino new
Hamburg: 3001 Kino
Hamburg: Abaton Kino
Hamburg: Zeise
Hannover: Kino im Künstlerhaus Juli (PDF), August (PDF)
Ingolstadt: Union Filmtheater
Karlsruhe: Schauburg
Kiel: Kommunales Kino in der Pumpe
Köln: Filmpalette zur Premiere waren HonkHase und snoopy vor Ort
Köln: Off Broadway Kino
Leipzig: Kinobar Prager Frühling
Lich: Kino Traumstern new im August
Lübeck: Filmhaus Lübeck
Magdeburg: Studio-Kino
Marburg: Capitol
München: Monopol-Kino am Nordbad
Münster: Cinema
Nürnberg: Filmhauskino im K4
Oldenburg: Cine K
Osnabrück: Cinema – Arthouse
Pforzheim: Kommunales Kino
Potsdam: Thalia
Regensburg: Neues Regina
Rostock: Lichtspieltheater Wundervoll new
Stuttgart: Delphi Kino
Tübingen: Atelier
Unna: Kino Unna new zur Premiere war smash (UN-Hack-Bar) vor Ort
Weimar: Lichthaus E-werk Straßenbahndepot
Weinheim: Modernes Theater
Wiesbaden: Caligari new 12. + 14.08.21
Würzburg: Central im Bürgerbräu

C-RadaR Juni 2021 – #MakeThemSign, Digital Retro Park, GameBoy Online Multiplay

00:11:01 Anne Jung ist Referentin bei der Hilfs- und Menschenrechtsorganisation medico international. Dort engagiert man sich seit über 50 Jahren weltweit für den gerechten Zugang zu Medikamenten. Auch wenn nun international mit öffentlichen Geldern nach Impfstoffen gegen Covid-19 geforscht wurde, so unterliegen diese Patente der Kontrolle von Unternehmen. Gerade die ärmeren Staaten fordern Ausnahmeregelungen, damit auch Pharmaunternehmen in ihren Ländern Covid-19 Impfstoffe herstellen dürfen. Dieses Thema liegt bei der WTO. Medico hat dazu eine Kampagne gestartet: „MAKE THEM SIGN! – Mensch vor Patenten! Bündnis für das Aussetzen von Patentrechten auf Impfstoffe & Medikamente zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie“. Insbesondere vor der Bundestagwahl gilt es, die aktuellen und zukünftigen Regierenden aufzufordern, sich international dafür einzusetzen, dass die ärmeren Länder schnell und günstig Covid-19 Impfstoffe erhalten und ggf . selber produzieren können und dies nicht weiter blockiert wird. Covid-19 muss global bekämpft werden!

Links:
Make Them Sign Projektseite
Anne Jungs Beiträge bei Medico
frontal 21: Tod und Patente – Streit um Impfgerechtigkeit (11.05.21)
rc3: Patente töten. – Wie Politik und Pharma den gerechten Zugang zum Impfstoff verhindern (29.12.20)

00:45:07 Stefan stellt uns den Digital Retro Park vor. Wie sich aus der Idee ein Verein entwickelt hat, der seit 2018 auf ca. 200qm Fläche in Offenbach rund 42 Heimcomputer und Heimspielekonsolen aus den Jahren 1974 bis Ende der ’80 zum Anfassen und Ausprobieren ausstellt. Sie haben dort mehrere Räume, z.B. für Spielekonsolen, 8- und 16-bit Geräte, ein Wohnzimmer und eine Sonderfläche, in der aktuell verschiedene Commodore C64-Varianten ausgestellt sind. Der Verein möchte ein Stück Geschichte wahren sowie über deren Entwicklung und Hintergründe informieren.
Aufgrund von der Covid19-Pandemie war der Digital Retro Park – wie so vieles andere – lange Zeit geschlossen, aber schon im Juni soll es wieder losgehen!

Links:
Digital Retro Park

01:25:49 Thomas, manchen auch als stacksmashing bekannt, beschäftigt sich eigentlich mit IT-Sicherheit. Aus Neugier schaute er sich an wie die Kommunikation zwischen zwei GameBoy-Geräten für den Spieleklassiker „Tetris“ im Zweispielermodus ausschaut. Im Interview erklärt er wie er es schaffte mit einem oder gar mehreren GameBoys via Internet Tetris zu spielen.
Die nötige Software hat er unter freier Lizenz (GPL) veröffentlicht und seine Erkenntnisse frei zugänglich dokumentiert, so dass dies jeder nachbauen kann. Für den Linkkabel-Pico-Adapter bietet er inzwischen auch einen Bausatz an.
Das Projekt hat in der GameBoy Community international schnell viele Anhänger gefunden, die sich nun anschauen, wie man über diesen Weg weitere Spiele verbindet.

Links:
Webseite von stacksmashing
youtube: Online Multiplayer on the Game Boy (02.05.21)
heise: Online-Multiplayer-Tetris auf dem Gameboy mit einem Raspberry Pico (18.05.21)
golem: Modder macht Game Boy fit fürs Bitcoin-Mining (28.03.21)
rc3: Hacking the Nintendo Game & Watch – Your princess is AES encrypted in another castle (27.12.20)

Download als mp3!
Download als ogg!

C-RadaR Mai 2021 – OpenBikeSensor in Darmstadt; clubsAREculture im Bundestag; Update savetheinternet

00:04:44 Thomas und Benjamin stellen das OpenBikeSensor Projekt vor. Angefangen hat es mit der Idee, den Abstand von PKW/LKW zum eigenen Fahrrad möglichst genau zu erfassen, um dann hinterher auf einer Karte mit möglichst vielen Messwerten allgemeine Gefahrstellen deutlicher belegen zu können. Dafür musste die passende Hardware gefunden werden. Dann musste diese programmiert und die Daten ausgewertet werden. Wie immer wenn man ein neues Projekt startet, kommen weitere Interessierte dazu und wollen helfen, Dinge einfacher und besser zu machen. So hat Benjamin den ersten „Drahtigel“ durch ein Platinenlayout zum Löten ersetzt. Hier füttern zwei Ultraschallsensoren und GPS einen ESP32.
Jüngst wurde Klaus vom ADFC Darmstadt-Dieburg auf das Projekt aufmerksam. Da sie sich bereits aktiv mit dem Thema Überholabstände befassten, kam ihnen der OpenBikeSensor gerade recht. Sie starten daher gerade und werden in Kürze in Darmstadt genauer wissen, wie dicht sie auf ihren Fahrrädern überholt wurden – und wo genau dies war.

Links:
OpenBikeSensor Projektseite
OpenBikeSensor Github
Stuttgarter Zeitung: Abstandskampagne nimmt Fahrt auf (10.05.21)
Darmstädter Echo: Sensor misst Abstand (14.04.21)
ADFC Darmstadt-Dieburg

01:08:39 Pamela Schobeß ist Clubbetreiberin in Berlin. Dabei kümmert sie sich nicht nur um ihren Club Gretchen, sondern vertritt die Clubs in Berlin als Vorstandsvorsitzende der Berliner Clubcommission. Sie hat auch „United We Stream“ mit ins Leben gerufen

Der Bundestag hat vor kurzem einen Entschließungsantrag zugestimmt, dass Clubs mit Livemusik in Baunutzungsverordnungen als Kulturstätten wie Museen und Opernhäuser zu werten sind und nicht mehr als Vergnügungsstätten wie Wettbüros, Spielhallen oder Bordelle. Sie stellt uns vor, war dies für die Clubbetreiber und die Stadtentwicklung bedeutet.

Links:
spon: Jetzt offiziell – Klubs sind Kultur
Frankfurt: Clubs baurechtlich als Kulturstätten anerkannt
Gretchen Club
clubsAREculture

01:26:56 Thomas ist mal wieder bei uns. Er ist bei der Gruppe savetheinternet aktiv, die sich im Zuge der EU-Urheberrechtsreform gefunden hat und derzeit einen Verein gründet. Dazu bringt er uns auf den aktuellen Stand zur Umsetzung des Gesetzgebungsverfahren in Deutschland und der EU. Was mit diesem einen Thema begann, entwickelt sich derzeit weiter: Auch bei der EU-Verordnung zur Verhinderung der Verbreitung terroristischer Inhalte im Internet (TERREG), die kürzlich beschlossen wurde, kommen Uploadfilter zum Einsatz. Weiter beschäftigen sie sich mit „Chatkontrolle“ – Stichworte „Ende-zu-Ende Verschlüsselung“ sowie den geplanten Regelungen zu Hasssprache. Welche Folgen haben die aktuellen Gesetze auf den Alltag im Netz und was kann man dagegen tun?

Links:
savetheinternet
Patrick Breyer zu TERREG

Download als mp3!
Download als ogg!

C-RadaR April 2021 – Luca-App und SimRa

00:11:54 Zum Thema „Luca-App“ haben wir gleich drei großartige Gesprächspartner Lilith Wittmann, Manuel ‚HonkHase‘ Atug und benben. Die Grundidee für die Luca-App war, die Kontaktlisten auf Papier bei Restaurants durch eine digitale Lösung zu ersetzen. Aber wie ist das mit den Zuständigkeiten von Kommunen, Ländern und dem Bund? Wie hoch sind die Lizenz-Abo Kosten? Was hat der Musiker Smudo von den Fantastischen Vier damit zu tun und wie viel Verantwortung liegt in seinem Versprechen, die er in den Medien öffentlich kommuniziert hat? Auf diese Fragen geben unsere Gäste Antworten.
Natürlich geht es bei uns aber auch etwas technischer zu: Es gab einen Pentest, was aber wurde da genau geprüft und was nicht? Wie erfolgen Verschlüsselung und die Speicherung der Daten?
In den letzten Tagen wurde viele Grenzen und Schwächen der Luca-App aufgezeigt.
Die Digitalisierung in der Verwaltung scheint ähnlich schwierig wie das Corona-Management der Politik.

Links:
Twitter-Thread von HonkHase über die Luca-App
Twitter: Enno testet die Grenzen der Luca-App
Twitter: weiterer „Spaß“ mit der Luca-App
Nexststrain in der März 2020 C-RadaR
heise: Corona-Warn-App bekommt nach Ostern Check-In-Funktion (18.03.2021)

01:11:25 David Bermbach und Jochen Eckart stellen uns das Projekt SimRa vor. Verkehrsplaner und Städteplaner können bisher gefährliche Stellen nur aus der Unfallstatistik ablesen. Beinaheunfälle und die gefühlte Sicherheit werden bisher nicht wirklich wissenschaftlich erhoben. Das Projekt „Sicherheit im Radverkehr“ will dies nun ändern. Mit einer App können Fahrten aufgezeichnet und nach einer Kontrolle, ob die Auswertung der Bewegungssensoren mit der Vermutung einer kritischen Stelle richtig lag, dem Projekt zur Verfügung gestellt werden. App wie Datenauswertung (Backend) sind Open Source und auf den Datenschutz wird geachtet. Wenn Wissenschaftler oder Politiker die Daten für ihre Stadt / Region weiterverwenden wollen, können sie diese als OpenData anfragen. Ebenso werden Entwickler für die App und Server gesucht. Verständnis von OpenStreetMap ist hilfreich. Auch Hardwarebastler können mit dem Abstandsmelder OpenBikeSensor zusätzliche Daten sammeln und beisteuern. Dazu mehr in der nächsten Sendung.

Links:
SimRa: Sicherheit im Radverkehr
SimRa: Mitmachen
Github: SimRa
OpenBikeSensor mehr in den Mai Sendung
Github: Awesome Bike Projects

Download als mp3!
Download als ogg!

C-RadaR März 2021 – Niederlande und IT-News

Special-Sendung von mcfly und no_maam. Euch erwartet altbekannte Filmmusik.

00:03:33 mcfly und no_maam geben einen Überblick über Inhalte der Sendung

00:15:10 Die beiden stellen uns die Niederlande vor. Dabei gehen sie insbesondere auf die Regionen, u.a. Holland ein, wie die Niederländer mit Gesetzen & Regeln umgehen, ihr Verhältnis zu den Verkehrsmitteln Auto & Fahrrad sowie den Datenschutz.

00:46:37 Weiter geht es mit dem Humor der Niederländer, Besonderheiten der Sprachen und etwas Geschichte.

01:00:56 no_maam erklärt die Hintergrund du zum aktuellen Paper des Kryptologen Claus Peter Schnorr von der Uni Frankfurt, der Schwächen im verbreiteten Verschlüsslungsalgortihmus RSA gefunden habe.

Links:
heise: Verschlüsselung: RSA zerstört? – Wohl eher nicht (04.03.2021)

01:24:34 Der Nachname „True“ oder ein Autokennzeichen „NULL“ können sich bei manchen Computersystemen interessant auswirken.

Links:
heise: Nachname „True“: Variablen-Bug wirft Nutzerin für sechs Monate aus iCloud (08.03.2021)
golem: Wunschkennzeichen – Warum „Null“ kein gutes Nummernschild ist (14.08.2019)

01:42:28 Es gibt zwei neue Microcontroller: Den ESP32-C3 von Espressif und RP2040 der Raspberry Pi Foundation. No_maam erklärt uns, was man mit diesen so Spannendes anstellen kann.

Links:
heise: Espressif ESP32-C3: WLAN-Mikrocontroller mit RISC-V-Kern (23.11.2020)
ESP32-C3
heise: Ein Picobello-Microcontroller – Raspberry Pi Pico Board (04.02.2021)
Raspberry Pi RP2040

01:50:02 Der verbreitetete Mircosoft Mail und Kalender Server „Exchange“ hat eine aktuelle Sicherheitslücke. Welche Auswirkungen das hat und was man tun sollte.
Es gab in letzter Zeit überraschend günstige Microsoft Lizenzen zu kaufen. Diese Angebote waren nicht immer legal und können Folgen haben.

Links:
heise: Der Hafnium Exchange-Server-Hack: Anatomie einer Katastrophe (11.03.2021)
golem: Windows und Office – Tausende Verfahren wegen unseriöser Microsoft-Lizenzen (04.03.2021)

Im Studio war: niemand…

Download als mp3!
Download als ogg!

C-RadaR Februar 2021 – Buchvorstellung „Hilfe, ich habe meine Privatsphäre aufgegeben!“, europäische Bürgerinitiative „Freedom to Share“, Big Blue Button für Schulen in Darmstadt

In dieser Sendung haben wir leider keine Zeit für unsere Wartschleife und auch nicht für Musik.

00:00:30 Barbara Wimmer stellt ihr neues Buch vor: Hilfe, ich habe meine Privatsphäre aufgegeben! Sie kommt aus dem CCC Umfeld in Wien, betätigt sich neben dem Journalismus auch als DJane und ist auf den üblichen Chaos Veranstaltungen zu finden. Nachdem sei eine Reihe von IT-Sicherheitsproblemen insbesondere von den sogenannten IOT, internet of things, also Sensoren und Steuerungs für Licht, Heizung, Autos u.s.w. gesammelt hatte, kam ihr der Gedanke, darüber ein Buch für die normalen Anwender*innen zu machen. Es geht dort auch um Gesichtserkennungssysteme im öffentlichen Raum, Sprachassistenzsysteme und die sensiblen Daten, die viele heute Apps anvertrauen. Nachdem die normalen Anwender*innen inzwischen mehr und mehr auf die IT-Fachleute hören und regelmäßig (Sicherheits-) Updates auf Ihren (mobilen) Geräten einspielen, ist es ihr wichtig weiter Tipps für den Umgang mit diesen neuen technischen Systemen zu geben.

Links:
Barbaras Blog
Barbaras Buch
Barbara auf Twitter
35c3: Smart Home – Smart Hack (Michael Steigerwald)
heise: Hacker steuern Jeep Cherokee fern (22.07.2015)

00:43:29 Gregory Engels stellt uns das Instrument der europäischen Bürgerinitiative vor: Was zur Zulassung benötigt wird und wie es weiter gehen könnte, wenn man das Ziel erreicht. Er ist Ansprechpartner für die Initiative „Freedom to Share“, die sich für den legalen Austausch von z.B. Filmen bei fairer Entlohnung der Urheber aussprechen. Sie beschreiben aber nur das Problem, was es zu lösen gilt und zeigen verschiedene Wege zur Lösung dessen auf. Die Auswahl und konkrete Ausgestaltung dieses Weges würde nach Erreichen der nötigen Unterstützer*innen durch das europäische Parlament erfolgen.

Links:
Freedom to Share
wikipedia zur europäischen Bürgerinitiative
Webseite der EU zur europäischen Bürgerinitiative

01:11:55 Toni Jorba arbeitet für eine Firma, die indirekt über die ENTEGA der Stadt Darmstadt und den Stadtwerken Mainz gehört. Im April 2020, als die Schülerinnen und Schüler in den Osterferien waren und nicht wussten, wie es danach aufgrund von Corona weitergehen sollte, packten die Systemadministator*innen an und bauten Videokonferenzsysteme für die Schulen auf Basis der freien Software Big Blue Button auf. Seitdem kamen mehr und mehr Schulen und damit auch Lehrerinnen und Lehrer dazu, denen man über Heimnetzwerke, Videokonferenzen sowie die neuen Möglichkeiten von Lehre im Homeschooling unter die Arme greifen konnte. Als um Weihnachten 2020 die Schulen wieder geschlossen wurden, war absehbar, dass im Januar 2021 auch die Grundschulen aus Darmstadt dazu kämen und sie ergänzten ihre Systeme, so dass fast allen Schulen in Darmstadt und ein paar aus der Umgebung ihr homeschooling darüber machen. Dabei sprachen wir auch über die Ausgangssituation von Schulen und Lehre bzgl. der Digitalisierung vor Corona.

Links:
Open Source Software für Darmstädter Home Schooling
freie Video Konferenz-/Schulungs-System Big Blue Button

Im Studio war: niemand…

Download als mp3!
Download als ogg!

C-RadaR Januar 2021 – LightKultur in Deutschland und EXOS – THE COLONY

00:14:56 Nach der Vorstellung von #clubsAREculture von Thore und dj-spock in der Dezember Sendung gab es auf der remote Chaos Expierence die virtuelle Podiumsdiskussion LightKultur in Deutschland. Kordula Kunert, Pamela Schobeß, Berthold Seliger, Judith van Waterkant und Tobias Rapp berichten aus dem Leben als Künstler*innen und Clubbetreiber*innen über die richtige Wahl der Lokation für einen Club, die Beachtung von Baunutzungsplänen, die Unterschiede zwischen ernster und unterhaltender Musik, über Verdrängung ihrer Räume, die Auswirkung von Corona auf die Community sowie Wertschätzung als Kultur und deren Besteuerung.

Links:
rC3: LightKultur in Deutschland
#clubsAREculture

01:28:36 hört das Science-Fiction Hörspiel EXOS – THE COLONY von Henrik Loechner: „The world in 2450 is controlled by a wordwide machine system. Some of the last freedom fighters see one last chance: hijack a space ship and break into the system to stealing human embrios, for building up a colony on new planet.“

Links:
EXOS – THE COLONY

Im Studio war: niemand…

Download als mp3!
Download als ogg!

C-RadaR Dezember 2020 – #clubsAREculture und rC3 infrastracture preview

00:15:56 Thore ist Sprecher der AG Kulturraumschutz des LiveKomm, einem Bundesverband für Clubkultur. Der Definition nach zählt darunter Live Musik, ob im Club, auf einer Bühne oder auf Festivals. Sie haben sich unter anderen mit Politikern auf Bundesebene vernetzt, um Ihre Themen in die die Politik zu bringen. Sie haben ein „Parlamentarische Forum Nachtleben und Clubkultur“ mit allen demokratischen Parteien auf Bundesebene gegründet. Inzwischen kennen auch einige Politiker Clubs von Innen 😉 Wie weit unterscheiden sich Clubs und Konzerthallen bzgl. des Gemeinwohls? Aktuell plant man unter dem Titel #clubsAREculture eine Kampagne, die auch vom Chaos Computer Club unterstützt wird.
Wer mag, kann regionale Netzwerke oder die lokalen Clubs z.B. durch Merch-kaufen unterstützen – support your local club culture.

Links:
LiveMusikKommission e.V.
clubsAREculture
Clubs am Main
Parlamentarisches Forum übergibt Forderungen zur Clubkultur (01.07.2020)
2020 Berghain-Urteil: Entscheidung und Konsequenz

01:13:47 Thies hat auf den bisherigen Chaos Großveranstaltungen im Logistik Team unterstützt. Doch dieses Jahr müssen keine Sofas oder Getränke für ca. 17.000 Besucher*innen bewegt, sondern vielmehr Serverkapazitäten bereitgestellt werden. Da er dies auch beruflich macht, unterstützt er das Team, dass dieses Jahr die Server Infrastruktur aufbaut und für die Dauer der remote Chaos Experience zwischen dem 27.-30.12.2020 betreibt. Er gibt uns einen Einblick, wie diese Welt unter den sichtbaren Applikationen aufgebaut wird.
Die Vorträge werden wie immer frei zugänglich gestreamt und archiviert. Wer sich ein kostenfreies Ticket klickt, erhält über eine zentrale Loginseite Zugang zu einer 2D Welt, Chatsystemen (Jitsi) und weiteren konferenzbegleitenden Angeboten (BigBlueButton). Unabhängig wird es auch wieder ein Telefonnetz geben. Wer noch kein Ticket haben sollte, kann sich ab Samstag, 12.12.2020, 14:00 Uhr wieder eines klicken.

Links:
CCC Event Blog
rC3 – remote Chaos Experience
Tickets
CCC Live-Streams
Eventphone
c3loc (Logistics Operations Center)

Im Studio war: niemand…

Download als mp3!
Download als ogg!

C-RadaR November – Thies Mynther & Hardwaretest mit FPGAs

00:06:38 Thies hat die Musik zum „Chaos-Dokumentarfilm“ All Creatures Welcome gemacht!
Er berichtet uns, wie es dazu kam und das man im Club auch viel Chorerfahrung vorfindet. Man trifft sich derzeit auch zum gemeinsamen Singen – online. Dabei haben sie verschiedene Systeme ausprobiert und deren Vor-/Nachteile bzgl. Audio und Video kennengelernt.
Für All Creatures Welcome hat er sich insbesondere mit Klangemulation von 8bit bis 64bit Soundchips beschäftigt.
Auch mit der Gruppe ‚Chicks on Speed‚ hat Thies zusammengearbeitet. Bekannt sind diese u.a. durch den Titel „Kaltes Klares Wasser“ geworden. Thies war als Musiker in den ’90 und ’00 in Bands, aber auch in der Techno & House musikalisch zu Hause.
Wir sprechen auch über die „Moon Machine„, ein Projekt mit Tobias Euler und Falk Sprenger.
Jüngst entstand das Projekt „Coronaopera“, aber auch für den diesjährigen online Congress des Chaos Computer Clubs „rC3“ hat er Pläne…

Links:
Thies Mynter
Film: All Creatures Welcome
Musik zu All Creatures Welcome
Ars Elecronica
Wikipedia: Chicks on Speed
Moon Machine
YouTube: Klanginstallation Tobias Euler, Kunsthalle Münster 2020
Coronaopera

01:14:07 Tobias, Martin und Max von der TH Köln stellen uns ihr Forschungsprojekt vor: Wenn es für ältere Steuergeräte z.B. in Straßenbahnen, keine original Ersatzteile mehr gibt, muss mit aktueller Technik ein Ersatz entwickelt werden, der sich aber genauso wie das ursprüngliche System verhalten muss. Dies zu entwickeln ist das eine, den messtechnischen Vergleich zwischen dem ursprünglichen Orgionalsystem und aktuellem Nachbau zu liefern, das andere. Hierfür wurde ein Testautomat entwickelt, der die verschiedenen Eingaben zum Testobjekt vornimmt und die Ausgaben möglichst präzise protokolliert. Die Spezifikation wird in einer formalen Testbeschreibungssprache erstellt. Dabei kommen Open Source Software und FPGAs zum Einsatz.

Links:
TH Köln: Prof. Dr. Tobias Krawutschke
Wikipedia: FPGA

Im Studio war: niemand…

Download als mp3!
Download als ogg!