C-RadaR Mai 2020 – elektronische Patientenakte, DiVOC – HomeLounge, kollektives Sphere Radio

Das gab es lange nicht: 3 Stunden C-RadaR für euch!

00:06:33 Wir sprechen mit Dr. Giesen und Erik über die elektronische Gesundheitskarte, die jeder von uns hat und die Entwicklung zur elektronischen Patientenakte. Hier hört man auch immer wieder von Telematik. Dies bezeichnet die Zusammenführung von Informatik und Telekommunikation. Wenn man zukünftig beim Arzt auf die digitale Patientenakte mit seiner Krankenkassenkarte zugreifen möchte, braucht man wie bei der Girokarte eine PIN. Beim Umgang mit dieser fängt es schon an für manche schwierig zu werden. Es wird erklärt, wie die Zugriffe und Schlüssel funktionieren, sowie die Funktionen wie Medikamentenplan und Notfalldatensatz umgesetzt sind. Wer darf wie auf diese Daten zugreifen? Wie könnte man dies noch besser umsetzen? Spannend wird es natürlich auch beim Verlust der Gesundheitskarte – wie sieht es mit einem Backup aus? Auch in der Akte müssen die jeweiligen Daten strukturiert abgelegt werden, sonst helfen einem die früheren Befunde nicht weiter. Wie schaut es mit der Datenfreigabe für Forschungszwecke? Wem kann man hier möglichst sicher Zugriff gewähren?
Wer dazu konkrete Verbesserungsvorschläge hat, kann sich gern an Dr Giesen wenden oder an uns und wir leiten es weiter. Tu wat!

Links:
35C3: 35C3: All Your Gesundheitsakten Are Belong To Us
36C3: “Hacker hin oder her”: Die elektronische Patientenakte kommt!

01:00:01 Wir bleiben bei Dr. Giesen und Erik sprechen aber mit Ihnen über die Probleme rund um den Immunitätsausweis bzw. Corona Status. Welche Vor-/Nachteile haben hier analoge Lösungen auf Papier und digitale Lösungen? Wer muss wann diese Information prüfen? Wer muss geschützt werden? Wie lange hält die Immunität nach aktuellen Erkenntnissen an? Die Verschiedenen Test zur Feststellung der akuten Erkrankung sowie von Antikörpern werden vorgestellt. Für wen ist wann welcher Test sinnvoll und wie zuverlässig dessen Ergebnis? Welche Probleme können durch diese Informationen entstehen, z.B. beim Bewerbungsgespräch?

Links:
JAMA: Interpreting Diagnostic Tests for SARS-CoV-2

01:47:11 Es gibt dieses Jahr zwar keine GulaschProgrammierNacht (GPN) in Karlsruhe, aber dafür etwas Musik stattdessen. Der Piet hatte diese Idee und dj-spock unterstützt da gern! Und so ist das DiVOC – HomeLounge entstanden. Von Mittwoch Abend bis Sonntag Abend (20.-24.05.) wird es einen durchgängigen Musikstream geben. Der Stream wird auch auf unserem C-RadaR Stream die ganze Zeit laufen und in den folgenden Zeiten über Radio Darmstadt gesendet werden: Do/Fr: 23-4 Uhr, Fr/Sa 23-5 Uhr, Sa/So 23-5 Uhr.
Über 40 Künstler aus allen Genres werden auch über Himmelfahrt mit toller Musik unterhalten. Natürlich auch mit feinster 8-bit Musik!
Es wird einen jitsi Begegnungsraum geben. Gewünscht ist aber “flashig” zu sein und sich nicht einfach nur vor die Kamera zu setzen. Tanzt, feiert ausgelassen, seid kreativ!

Links:
DiVOC – HomeLounge. Tschunk in Tschogginghosen
C-Radar-Stream
Radio Darmstadt

02:04:23 Simon – manchen auch besser als esclé bekannt – hat mit Gleichgesinnten in Leipzig eine alternative zu den großen, starren Sozialen Netzwerken gesucht und sie haben als Plattform für ihr interdisziplinäres Kollektiv Radio gefunden: Sphere Radio. Sie haben eine offene Struktur und freuen sich über jeden der Mitmachen möchte. Jede/r oder auch Gruppen bringen ihre Sendungen ein, die dann online abrufbar sind.
Da er morgens nach dem Aufstehen keine Corona Nachrichten mehr hören konnte, fing er an seine eigene tägliche Sendung zu machen. Weitere spannende Sendungen sind “Notiz für die Welt danach”, die mexikanischen, feministischen, politischen, elektro-experimental-Musikerinnen von “Híbridas y Quimeras” werfen ihren programmierten Musikcode an Wände und in “Sags uns!” berichtet das soziokulturelle Pöge Haus Leipzgi, was bei ihnen gerade los ist.

Links:
Sphere Radio
Musik von esclé
Sphere Radio: Notiz für die Welt danach
Sphere Radio: Híbridas y Quimeras
Sphere Radio: Sags uns!
Pöge Haus, Leipzig

Im Studio war: niemand…

Download als mp3!

C-RadaR März 2020 – SARS-CoV2, Nextstrain, Bluetooth Hacken

00:14:17 Wir sprechen mit Lars Fischer. Er kommt eigentlich aus der Chemie, hat sich aber die letzten 20 Jahre intensiv mit Viren und Seuchen beschäftigt. Wir sprechen mit ihm über die Situation von Dezember in China bis heute bei uns. Es geht dabei um die Mechanismen der Ansteckung, die Krankheitsverläufe, Risikogruppen, wie die SARS-CoV2 -Tests funktionieren und wie es mit Medikamenten oder einer Impfung ausschaut. Wir bekommen auch einige Tipps  worauf man achten sollte, um sich und seine Mitmenschen zu schützen.

Links:
Lars Blog bei Spektrum
Lars auf Twitter
Webseite Robert Koch Institut

01:08:50 Allison Black vom Department of Epidemiology at the University of Washington berichtet uns über Nextstrain. Es geht um OpenData und wie man mit den passenden Daten, Algorithmen und etwas Rechenleistung zu Echtzeitanalysen und Lageberichten kommt. Auch mit Allison unterhalten wir uns über COVID19 aber auch über die Zika Epidemie.

Links:
Projektseite: Nextstrain
Department of Epidemiology

01:36:50 Wir haben Jiska zu Gast im Studio und sie hat das Neinhorn dabei! Jiska forscht an der TU Darmstadt im Bereich IT-Sicherheit. Sie schaut sich drahtlose Übertagungstechniken an zB. das aktuelle Bluetooth 5.2. Sie erklärt uns, wie die großen Hersteller die Chipsätze sowie Software entwickeln. Wie sprechen auch über das melden und aufspüren der Sicherheitslücken.

Jiskas Arbeit
Jiska berichtet über Bluetooth – die Sicherheitslücke für unterwegs (27.12.2019)

01:56:25 Benny berichtet, dass am Vorabend der diesjährige Easterhegg 20 in Hamburg abgesagt wurde. Über den Tag meldeten CCC Berlin, CCC Darmstadt, CCC Frankfurt, dass sie in nächster Zeit keine öffentlichen Abende in ihren Räumen anbieten.
Am Tag nach der Sendung sagt auch die c-base alle öffentlichen Veranstaltungen ab.

Im Studio waren Jiska mit Neinhorn und dj-spock.

Download als mp3!

C-RadaR Februar 2020 – Solar Orbiter, Umweltsensoren, Makerspace Darmstadt, Videoüberwachung in Darmstadt

Die Februar Sendung hat mal wieder vieles zu bieten 🙂

Paolo Ferri, Head of Mission Operations Department des European Space Operations Center der ESA berichtet uns über die vor wenigen Tagen gestartete Solar Orbiter Mission. Dabei geht es um Flugbahnen, Sensoren und Antriebstechnik. Wir erfahren auch wann die Sonde die Erde oder andere Planeten passieren wird. Außerdem stellt Herr Ferri die nächsten Raketenstarts und Highlights der ESA für dieses Jahr vor.

Kurt Gramlich berichtet von selbstgebauten Feinstaubsensoren (Vortrags-Folien) und Geigerzählern. Kurt war 15 Jahre in der Projektleitung des deutschen Skolelinux Teams und kam über Debian und die Lime 2 Box zu Smarthome-Sensor- und Unfalldatenservern. Dann fiel das Interesse auf MultiGeiger Projekt. Zu diesem gab es auch auf dem 36C3 einen Workshop. Die Daten werden dann auf Karten darstellt, z.B. für Feinstaub Frankfurt und einem Multigeiger Sensornetz ähnlich wie in Japan safecast oder in Belgien TDRM. Die Bürgerinitiative in Gütersloh arbeitet u.a. mit dem örtlichen Makerspace und Freifunk sowie dem Verein Freie Software und Bildung (FSuB e.V.) zusammen. Auch von Darmstadt und NRW wertete er Verkehrs- und Unfalldaten aus und konnte damit die Zahlen auf den Stadtplänen darstellen (Vortrags-Folien). Dabei geht es nicht zuletzt um den Klimaschutz und Verkehrssicherheit. Zum Einsatz kommen freie Software, OpenStreetMap, Freifunk und Open Hardware z.B. das Olimex DIY Laptop.

Wir haben zwei Gäste im Studio: Armin und Nico stellen den Makerspace Darmstadt vor. Sie sind ein Verein der eine gemeinschaftliche große Werkstatt mit vielen Werkzeugen in Darmstadt bietet. Über 200 Mitglieder werkeln hier auf über 300 qm mit Lasercutter, 3D-Drucker, CNC-Fräse für Holz und Kunststoff. Dienstag abends und Samstag nachmittags können Interessierte zur “offene Werkstatt” kommen, schauen, basteln und reparieren. Schaut einfach mal in der Hilpertstr. 31, Darmstadt vorbei!

dj-spock hat das CERN besucht! Und zwar den CMS Detektor am LHC und das COMPASS Experiment. Dazu in der nächsten Sendung viel mehr!

Wir haben mal wieder Besuch von fluxx im Studio. Die letzten Wochen hat der CCC Darmstadt auf die geplante Videoüberwachung am Luisenplatz und Herrengarten aufmerksam gemacht, Demos organisiert und der Politik auf die Finger geschaut. Heute wurde das Vorhaben in der Stadtverordnetenversammlung Darmstadt gebilligt. Er berichtet uns warum die Politik es für nötig hält 15 Überwachungskammeras für den zentralen Umsteigeplatz im Herzen Darmstadts zu installieren, wer und warum dafür und dagegen war, und wie viel der ganze Spaß kosten soll.

Im Studio waren Armin, Nico, fluxx, benny und dj-spock.

Download als mp3!

C-RadaR Januar 2020 – chaos.jetzt, Techno auf SNES-Modulen, digitale und interaktive Kunst in Darmstadt

Das Jahr beginnt mit zwei vollen Stunden C-RadaR:

Janepie und n0emis berichten uns über chaos.jetzt. Sie bilden eine neue Gruppe im CCC und möchte eine Vernetzungsplattform für Jugendliche und junge Erwachsene im Chaos sein. Auf dem Camp 2019 gab es das erste Treffen. Auf dem 36C3 hatten sie bereits ihre eigene Ecke, zum Treffen und Austauschen. Auch ein eigener Matrix-Server steht für die Kommunikation bereit. Man möchte insbesondere die 16 bis 26 Jährigen abholen und über die örtlichen Clubs hinweg zusammenbringen. Dies soll u.a. bei ihrem Geekend 28.02.-01.03.20 in Göttingen passieren.

Benny hat einen kleinen Veranstaltungshinweis: All Creatures Welcome wird am So. 26.01.20 im Rahmen des hessischen Dokumentarfilmtages in Frankfurt und Gießen in Kinos gezeigt. (Wir sprachen mit der Dokumentarfilmerin Sandra Trostel im November 2018 über ihren Film)

Der Hamburger Techno DJ Remute hat diese Tage angekündigt, sein neues Album als SNES Modul zu veröffentlichen. Da haben dj-spock und unser Studiogast Siegfried Kärcher natürlich viele Fragen, wie er das genau macht. Auch über unseren Chat (IRC) erreichen uns Fragen an Remute, die er uns gern beantwortet. Wir sprechen über Synthesizer, Programme zur Musikerzeugung, die Demo-Szene und wie man Musik auf Spielekonsolen bringt.

Siegfried Kärcher besucht uns mal wieder im Studio. Zuletzt war er im September 2019 bei uns. Derzeit hat er in der Digitalstadt Darmstadt eine Kunstinstallation: Situation für Kunst@Neue Künstlerkolonie Darmstadt (Data_Context_Switch) (FAZ). Er verwendet verschiedene öffentliche Daten der Stadt Darmstadt sowie deren Partnerstädte und macht daraus Klänge sowie Licht. Veränderungen der Daten werden dadurch sicht- und hörbar. Die Installation ist noch bis zur Finissage am Sa. 29.02.20 in Darmstadt zu erleben.

Über die Highlights der Lounge auf dem 36C3 berichtet uns dj-spock.

Im Studio waren Siegfried, benny und dj-spock.

Download als mp3!

C-RadaR Dezember 2019 – RK9 und D&B Produktion, sva und der Regio-Tag, Linus und das Vortragsprogramm des 36C3, mcfly und Zufahrtskontrollsysteme mit Kennzeichenscannern

Dies ist die letzte C-RadaR Sendung des Jahres mit vielen tollen Gesprächspartnern:

RK9 ist ein DJ und Produzent aus Rotterdam. Er hat auf dem letzten Congress gespielt und jetzt ein neues Release veröffentlicht. Er spricht mit uns über die Technik bei der Produktion und erläutert das Cover.

Sva berichtet über den Regio-Tag auf dem kommenden Chaos Communication Congress. Der Austausch zwischen den “Ortsgruppen” im CCC nennt sich “Regio”. Hier kommen neue Interessierte sowie alte Hasen zusammen und tauschen sich über ihre Aktivitäten aus. Damit jede/r abgeholt wird und sich niemand langweilt hat man sich etwas einfallen lassen: Regio 36C3.

Linus kommt dazu und berichtet uns über die Highlight aus der Planung für das Vortragsprogramm des 36C3. Bisher ist nur eine Übersicht der Vortragsthemen und Referenten, das sogenannte halfnarp bekannt, aber noch nicht wann und in welchem Raum diese gehalten werden. [Update 15.12.19: Die erste Version des Fahrplans wurde veröffentlicht.] Es wird einiges Neues aber auch Vertrautes an Veranstaltungen geben.

Ab Mi. 18.12. werden Aufbauhelfer gesucht.

Der Junghackertag, der unabhängig des regulären 4-Tage Congresstickets für Kinder und Jugendliche (mit Eltern) am 28.12.19 (“Tag2”) stattfindet, ist leider ebenfalls bereits ausverkauft.

Mcfly berichtet davon, wie man die in den Niederlanden verbreiteten Kennzeichenscanner überlisten kann, die die Einfahrt in Parkhäuser nur für registrierte Fahrzeuge zulassen (sollten). Dazu gibt es dies einfache Demonstration.

Im Studio waren benny und dj-spock.

Download als mp3!

C-RadaR November 2019 – Computer in der DDR, Digitalstadt Darmstadt

Zwei Themen, drei Gäste:

Wir haben René Meyer am Telefon und er berichtet uns, wie sich die verschiedenen Computer sowie Gruppen der Computerinteressierten in der DDR entwickelt haben. Er hat darüber ein Buch geschrieben: Computer in der DDR. Wir erfahren ab wann in der DDR Taschenrechner in der Schule benutzt wurden und wo Jugendliche das erste mal mit Computern in Kontakt kamen. Heute trifft sich die Szene immer noch beim KC-Club oder Vintage Computing Festival Berlin (VCFB). In diesem Context sei auch die Dokumentation Auferstanden aus Platinen empfohlen.

Zum Thema “Digitalstadt Darmstadt” haben wir David da Torre, Geschäftsführer der gleichnamigen GmbH, sowie Peter Löwenstein zu Gast. Private und Stadt-eigene Unternehmungen haben sich 2017 zusammengetan, um bei einem Wettbewerb des Branchenverbandes Bitkom zur Förderung von “Smart City” Projekten teilzunehmen. Dies wurde durch die Politik / von der Stadt getragen. Darmstadt war bei diesem Wettebewerb erfolgeich und bekam zusätzliche Förderungen des Landes Hessen.
Wir sprechen über die Steuerung und den Verlauf der Projekte und den Zusammenhang mit der Politik und mit den beteiligten Unternehmen. Welche Daten werden erhoben und was geschieht mit diese bzw. wer erhält Zugriff auf diese? Rohdaten aus dem Verkehrsleitsystem werden derzeit frei angeboten. Schaut man auf wessen Servern diese Daten derzeit liegen, stellt man fest, dass diese derzeit in der Cloud eines großen amerikanischen Unternehmens liegen. Zukünftig soll noch transparenter werden, was mit den erfassten Daten der Bürgerinnen und Bürger geschieht und wo diese genau gespeichert werden. Da ist man schnell beim Thema “Datenehtik”. Es finden auch immer wieder Veranstaltungen zur Bürgerbeteiligung statt, bei denen man mit den Darmstädtern in den direkten Dialog tritt. Noch laufen die Projekte, die dann auch auf ihren Erfolg hin überprüft werden. Kürzlich hat der Bitkom die deutschen Smart Citys verglichen und bewertet – Darmstadt kam auf Platz 10.

Veranstaltungshinweis: Der CCC Frankfurt lädt am Sa. 16.11.19 zum 10jährigen.

Im Studio waren David da Torre, Peter Löwenstein, benny und dj-spock.

Download als mp3!

C-RadaR Oktober 2019 – digitale Jugendarbeit, Flowtonix, Hörfunk in der ARD, AG KRITIS, Hacktoberfest

Die Oktober Sendung hat wieder viel zu bieten:

Jeanne war an in den letzten Wochen an zwei Veranstaltungen für Jugendliche beteiligt: Jugend hackt – Frankfurt sowie Digitale Welten. Sie erklärt uns die Unterschiede zwischen den Veranstaltungen, was man tun muss, wenn man diese selbst ausrichten möchte und gibt einen Ausblick auf die nächsten digitalen Jugendbildungsveranstaltungen. Es werden weiter UnterstützerInnen gesucht. Der NODE Verein wird gemeinsam mit dem Begeisterbus auf der Buchmesse an den öffentlichen Tagen Sa. 19.+ So. 20.10.2019 zu finden sein.

Maxim stellt die Band Flowtonix aus Darmstadt vor, in der er spielt. Vom Hobby zum Beruf: Er gibt uns einen kleinen Einblick in die Hörfunktechnik der ARD. Interessierten Informatik StudentInnen erklärt er gern beim Infotag connect it des hr am Sa. 9.11.2019 mehr über Audio/Video Live-Produktionen.

Manuel Atug stellt die Arbeitsgruppe Kritische Infrastruktur, kurz AG KRITIS vor. Spezialisten aus den verschiedenen Themenbereichen haben sich hier zusammengefunden. Es geht ihnen um IT-Sicherheit u.a. in Katastrophenfällen. Sie wollen über den aktuellen Stand informieren und haben konkrete Vorschläge, um die komplexen Systeme langfristig sicher betreiben zu können. Dabei setzen sie auf die Absicherung der Infrastruktur – defensive. Es gibt personelle Überschneidungen zur DefensiveCon, 8.+9.02.2020 auf der c-base, Berlin.

fleaz informiert über das Hacktoberfest wo sich im Laufe des Oktobers weltweit Interessierte zusammensetzen und gemeinsam Software entwickeln. Daran beteiligen sich auch hiesigen Chaos Gruppen: Der CCC Darmstadt lädt am Sa. 19.10.2019 ab 14 Uhr alle Interessierten in die w17. Der CCC Frankfurt lädt mit der FSFE RheinMain ebenfalls am Sa. 19.10.2019 bereits ab 13:37 Uhr in ihr HQ ein. Vielleicht gibt es auch ein Hacktoberfest in eurer Nähe.

Im Studio waren fleaz, benny und dj-spock.

Download als mp3!

C-RadaR September 2019 – Technologie und Pfandsammeln, Siegfried Kärcher, DNS-over-HTTPS

In dieser September Sendung hatten wir drei tolle Studiogäste und damit drei große Themen:

Niklas Schmidt hat für seine Bachelorarbeit an der Universität Frankfurt Pfandsammler beobachtet und dabei die unterschiedlichen Konzepte von Mülleimern untersucht. Manche Städte haben den Pfandring von Paul Ketz getestet. Hier können Passanten leere Pfandflaschen in Flaschenhalter abstellen, die um den Mülleimer angeordnet sind. Darmstadt bietet den Pfandring weiter an. Die Stadt Offenbach sieht ihren Testlauf gescheitert.

Öffentliche Plätze und Bahnhöfe sollen sauber gehalten werden. Nicht nur vor dem Müll, sondern auch von ungebetenen Gästen. “Defensive design” / “defensive places” bezeichnet z.B. Bänke mit Armlehnen, damit sich über Nacht niemand zum Schlafen ablegt. So werden nun auch Mülleimer entwickelt, aus denen man nichts mehr herausnehmen kann. Eine bekannte Variante ist der amerikanische BigBelly. Diese high-tech Geräte betreiben mit Solarpanels Pressen um den Müll direkt zu komprimieren und melden per Funk, wann sie geleert werden müssen. Leergut kann mit diesen aber nicht mehr in den Wertstoffkreislauf zurückgebracht werden.
Damit wirkt sich das Design von neuen Mülleimern auf die Ökologie und das Leben der Menschen aus. Im Frankfurter Norden gibt es rund um das Erst May Haus einen alternativen, gesellschaftlichen Ansatz zu sehen.
Bei Interesse an Niklas Thesis stellen wir gern einen contact her, schreibt uns einfach eine eMail.

Nach etwas Musik wird kurz auf die Geschichte eingegangen, dass zwei Männer bei Rock am Ring dieses Jahr Pfand im fünfstelligen Bereich gesammelt hätten. Diese stellte sich hinterher als frei erfunden heraus.

Wir haben den Künstler & Hacker Siegfried Kärcher zu Gast. Er hat zuvor auf der Veranstaltung Fachsamplen IV im Rahmen von 100 Jahre Darmstädter Sezession gesprochen. Er wird am ersten Tag der MRMCD19 die Lounge eröffnen. Das Wochenende 21.+22. Sept. lädt er zu seiner kostenfreien Veranstaltung Siegfried Kärcher Kunsttagen ins RADOM auf die Wasserkuppe. 27.+28. Sept. macht er Musik auf dem DUTCH MODULAR FEST 2019 in Den Haag. Siegfried erzählt uns nicht nur, wie er zum Chaos kam, er spielt auch etwas seiner Musik.

Erik Tews hat uns DNS-over-HTTPS vorgestellt. Also eine Verschlüsselung der Namensanfragen bzw. IP-Adressen-Auflösung. Mozilla Firefox hat “DoH” eingebaut und wird es in Kürze in den USA für die Anwender aktivieren. Google Chrome zieht derzeit nach. Zur Absicherung von DNS-Anfragen gibt es bereits länger DNSSEC. Interessant wird auch die TLS1.3 Erweiterung Encrypted Server Name Indication mit der man Anfragen insbesondere an DCNs verschlüsseln / verstecken kann. Wir sprechen über die Unterschiede sowie Vor-/Nachteile.
Zum Testen von ESNI gibt es diese Seite von Cloudflare. Man kann auch verschiedene Einstellungen im Firefox selbst vornehmen.

Im Studio waren Niklas, Siegfried, Erik, benny und dj-spock.

Download als mp3!

C-RadaR August 2019 – 5G

Thema dieser Sendung ist der neue Mobilfunkstandard 5G.

In der ersten Stunde erklärte uns heurekus die Entwicklung der Mobilfunktechnik. Was haben wir heute bereits? Was ist 5G bzw. was ist 5G nicht? Wie unterscheiden sich die bisherigen Frequenzen? Welche Vorteile bringt 5G heute / zukünftig? Wie sieht es international aus?
Weitere Informationen zum Thema findet man in seinem blog und in seinem Vortrag:
GPN19: 5G – Was ist das eigentlich?

In der zweiten Stunde berichteten uns fuzzle, malf und Sebastian vom CCC Freiburg über 5G-Kritiker. Aktuell gibt es in verschiedenen Städten Gruppen / Bürgerinitiativen, die die neue 5G Technik kritisch betrachten, so auch in Freiburg und Darmstadt.
Der CCC Freiburg wurde zu einer Informationsveranstaltung der örtlichen 5G-Kritiker eingeladen. So beschäftigte man sich mit dieser Gruppe, ihren Interessen, den Studien, den in Deutschland für die jeweiligen Mobilfunkfrequenzen geltenden Grenzwerte u.s.w.
Derzeit leisten sie vor allem Aufklärungsarbeit. In wenigen Jahren gab es viele neue Begriffe und Techniken, die es zu unterscheiden und zu erklären gilt.
Daraus resultiert u.a. dies Spiel: 5G-Bullshit-Bingo, aber auch diese Bewertung Der Falsche Prophet. Studien findet man u.a. auf dem EMF Portal der RWTH Aachen.

Alle vier Jahre ist es soweit: dj-spock freut sich auf das CCC Camp im August in Mildenberg. Vorträge werden wie immer gestreamt und aufgezeichnet – das Musikprogramm kann man nur live vor Ort erleben. Noch kein Ticket oder eins zu viel? Dann: Ticket Exchange.
Für die diesjährigen MRMCD vom Fr. 13. – So. 15. September im Piloty Darmstadt gibt es noch Eintrittskarten. Kommt vorbei und bringt Gesellschaftsspiele mit.

Download als mp3!

C-RadaR Juni 2019 – neuer Hackerspace in Gießen, verbesserter Trackingschutz im Firefox, Pixelbar u.v.m.

In dieser Sendung hatten wir drei Telefongäste.

Der fabos berichtet uns, wie in Gießen derzeit ein neuer Hackerspace entsteht. Was ihre Ausgangssituation war, was die ersten Schritte sind, was man dabei beachten muss und was bei ihnen noch zu tun ist.

Unser Krypto-Experte Erik Tews erklärt uns den verbesserten Trackingschutz im Firefox Browser. Um nun Cookies von Trackinganbietern zeitnah zu löschen, setzt Firefox auf einen Partner.

Mit mc.fly unterhielten wir uns über den Hackerspace Pixelbar in Rotterdam sowie über deren Modelleisenbahn und Steuerung.

dj-spock hat den Hackerspace flipdot in Kassel bzw. den CCC Kassel besucht. Ebenso war er beim Warsaw Hackerspace zu der KUKA KR200 intallation party.

Weiter sprachen wir über Datenschutz und Überwachung in Deutschland und den Niederlanden sowie über die Datenspuren beim Bezahlen mit Bargeld und EC-Karte.

Es lief Musik von dj-spock. Ein DJ Set aufgenommen auf dem IRMA&PAUL Festival in der Schweiz.

Im Studio waren krikkit, benny und dj-spock.

Download als mp3!